Posts

Eng: Feelings while leaving

Bild
“Hello, I am the German!” 



I don't know how many times I said this during the past 10 months. I said it for fun, I said it to introduce myself. I said it when people didn't know me, when they knew me too well, but also just randomly. I said it while I was trying to hide my accent as good as possible, or with a horrible accent. 
 But in Germany, I am not “the German” anymore. I am “die komische Komponistin die ein Jahr in Amerika war”. (the weird composer who spend a year in the USA) People aren't making fun about my German side anymore, just about my new American side. 
10 month ago, I had my bags packed and I couldn't wait to leave the life that was normal for me. I left to live a new life, to make new experiences and to find a second home. Just now I realized, it will never be the same anymore. I grew up this year. I learned so much, from living on my own, to being myself. 
I see my life with different eyes now. Instead of seeing the small problems, I star…

Last two weeks...

Bild
Hey! Meine letzten zwei Wochen fingen komisch an. Mit einem komischen Donnerstag. Ich war generell schon sehr traurig an dem Tag, einfach, weil es so bald vorbei ist, aber dann wurde es noch schlimmer. Ich hatte wie an jedem Tag Jazz Band, dann Mathe und dann Chor. Chor war anders, denn wir haben schon auf der Bühne gesungen, weil Freitag unser Konzert war. Die Proben liefen gut und ich habe mich auf das Konzert gefreut. Am Ende haben wir das Finale "For Good" aus "Wicked" gesungen, bei dem alle Seniors das Solo singen. Jedes Mal wenn wir "For Good" singen, fangen mindestens drei von uns an zu weinen. An dem Donnerstag war das nicht ich. Ich war echt stolz, dass ich nicht geheult habe wie die Tage zuvor. Little did I know....
Nach Chor hatte ich Band. Irgendwas war anders. Ein paar Schüler saßen in Mrs. Howard's (Q) Büro und haben geweint. Keiner wollte sagen, was los war, daher habe einfach meine Flöte aufgebaut. Dann fing der Unterricht an und Q hat …

Prom und der Anfang vom Ende

Bild
Eine Woche nach der Chor Reise war Prom!

Eigentlich wollte ich mit CeCe zu Prom gehen, aber sie hatte sich kurz vorher umentschieden und wollte doch nicht zu Prom gehe. Ich habe richtig Panik bekommen, denn: MIT WEM gehe ich dann zu Prom? Ein paar Tage später hat mich eine andere ATS, Hang aus Vietnam, gefragt, ob ich mit ihr zu Prom gehen möchte. Ich habe mich total gefreut und hab natürlich Ja gesagt. 
Für Prom hatte ich schon im März ein Kleid gefunden, Schuhe und Makeup habe ich Anfang April gekauft. Ich war sehr zufrieden mit meinem Outfit. Am morgen von Prom bin ich zu einem Frisör gegangen und mir wurden die Haare halb-hochgesteckt. So gegen drei hat meine Gastmutter mich zu Hang gefahren. Wir haben uns dann zusammen fertig gemacht. Anh, eine andere ATS aus Vietnam, war auch mit da. Zusammen haben wir Hang geschminkt und ihre Haare hochgesteckt. Mein Makeup habe ich selber gemacht. Es hat mich wirklich überrascht, mein Makeup sah echt nicht schlecht aus!
Als es langsam dunkel wurd…

California die zweite

Bild
Ich war Mitte April nochmal in Kalifornien. Drei Chöre von meiner Schule sind zusammen vom 12. bis zum 15. April nach Hollywood gefahren. Am Donnerstagmorgen ging es früh los. Ich habe meinen normalen Schulbus zur Schule genommen, und bin dann erstmal zu meiner A-Hour gegangen (Unterrichtsstunde, die noch vor der Schule ist). Eigentlich musste ich das nicht, da ich aber nicht so viele Proben verpassen wollte, bin ich noch zu Jazz Band gegangen. Danach bin ich in den Chor Raum gelaufen, wo alle anderen schon waren. Dann wurden wir in Gruppen unseren Chaperones (Eltern die zum Aufpassen mitfahren) zugeteilt. Der Reisebus war dann auch schon da und wir sind losgefahren. 
Ich habe einen Großteil der Fahrt geschlafen, lange Autofahrten machen mich müde. Nach ca. 8 Stunden in Bus sind wir in unserem Hotel angekommen. Ich war in einem Zimmer mit meinen Freundinnen, das hat mich gefreut. Nachdem wir schnell unsere Zimmer bezogen haben, sind wir in Badesachen zurück zum Bus gelaufen. Nach einer…

Die California Story & mehr

Bild
Oder: Portemonnaie inklusive Handy in Kalifornien geklaut....

Kurz nachdem ich umgezogen bin, hat mein Gastvater Hotels für einen Urlaub in Kalifornien gebucht. Ich war total aufgeregt und hab mich gefreut!
Am Montag in Spring Break habe ich dann gepackt. Eigentlich sollte auch mein LC vorbeikommen und gucken wie es mir seit dem Familien wechsel so geht, aber er hat 20min vor dem Treffen abgesagt, weil ein anderer ATS den er besuchen wollte abgesagt hat. Es gab eine riesige Diskussion, die damit geendet hat, dass mein Gastvater einen neuen LC beantragt hat. (Es lag nicht nur an diesem Vorfall. Es ist ein den letzten Monaten viel vorgefallen. Genaueres könnt ihr in dem Gastfamilien-Wechsel-Post lesen). Jetzt habe ich also auch noch LC gewechselt... Yaaayyyy....
Dann war es endlich soweit, es ging am Dienstag nach Kalifornien. Wir saßen den ganzen Tag im Auto... Nachdem meine Füße dreimal eingeschlafen sind, haben wir uns bei Cick-fil-A Mittag geholt und sind weiter gefahren. Am späten Nac…

Neue Gastfamilie, endlich angekommen?

Bild
Heyy! Mir geht es gut. Also wirklich gut. Seit ich bei meiner neuen Gastfamilie bin, habe ich das Gefühl, endlich richtig angekommen zu sein. Ich ärgere mich ein bisschen. Hätte ich früher meinen LC angerufen, wäre es nicht so schlimm geworden, und ich hätte mehr schöne Erlebnisse haben können. Aber trotzdem bin ich glücklich, jetzt da zu sein, wo ich bin. Denn jetzt geht es mit gut. Ich denke schon oft nach, was mich hierher gebracht hat. Es ist wirklich unglaublich was ich alles schon erlebt habe (Gutes und Schlechtes). Angefangen hat alles mit der Idee in Ausland zu gehen, als ich 10 war. Mit 14 habe ich angefangen mich zu bewerben. Hätte ich andere Organisationen gewählt, hätte ich das PPP bekommen, dann wäre ich jetzt nicht hier. Hätte mich eine andere Gastfamilie vorher ausgewählt, dann wäre ich jetzt nicht hier. Hätte ich einen Rückzieher gemacht, dann wäre ich jetzt nicht hier. Hätte ich einen anderen Mathe Kurs gehabt, hätte ich meinen Gastvater nicht kennengelernt, wäre ich …

Gastfamilie schmeißt mich raus....

Bild
"Natürlich ist nicht alles perfekt. Aber wenn mein Auslandsjahr perfekt wäre, wäre es doch langweilig, oder? Dann hätte ich mir auch einen Film über ein Auslandsjahr angucken können. Die Höhen und Tiefen machen es doch gerade interessant!"  (Unveröffentlichter Post)Das ist ein Auszug aus einem unveröffentlichten Post den ich Mitte Januar hochladen wollte. In dem Post ging es um meine Gefühle zum Jahreswechsel. Ich hatte viel Heimweh. Es ging mir eigentlich gut, aber irgendwas war nicht so ganz richtig, das war mir schnell klar. In dem Post habe ich davon geschrieben wie glücklich ich hier bin und wie gut es mir geht. Dabei habe ich aber eines total außer Acht gelassen, ich war nicht glücklich. Mir ging es gut, also ich war nicht krank oder so, aber trotzdem fühlte ich mich nicht gut. Ich wollte nach Hause. Wobei das Problem war eigentlich ziemlich offensichtlich, meine Gastfamilie.

Ich habe nie darüber geschrieben aber ich habe eigentlich schon ziemlich lange Probleme mit mei…

Christmas in Utah! Part 2 + Happy New Year!

Bild
Heyy!Jetzt melde ich mich mal wieder (diesmal mal nicht aus dem Englisch Unterricht...😂)  In Utah haben wir bis Freitag noch mehr Familie meiner Gastfamilie besucht. Dienstag sind wir zu der Familie vom dritten Sohn von Grandma gefahren. Savanah und ich haben die ganze Zeit Twister gespielt mit den beiden Töchtern. (Das kannten sie noch nicht und hatten das Spiel zu Weihnachten bekommen) Am Abend ging es dann wieder Essen, bei Chilis. Danach waren wir noch im Kino und haben uns den neuen Star Wars angesehen. Der ist soooooooo toll! Wobei Savanah fand den nicht so toll, sie ist dabei EINGESCHLAFEN: Bei STAR WARS.... Aber ookay, sie mag Star Wars nicht.  Übrigens mag sie auch kein Harry Potter, was ich jetzt mal überhaupt nicht verstehen kann..... Annnyyyyway, Mittwoch waren wir shoppen und am Abend bei einem "Baby Blessing", ein Brauch der LDS Kirche. Das ist eine feierliche Veranstaltung bei der dem Baby alles Gute mit auf den Weg gegeben wird, so hab ich das jedenfalls vers…